Mittwoch, 7. Dezember 2011

Rules of Attraction - Simone Elkeles


Inhalt
Carlos Fuentes ist ziemlich angepisst: Nicht nur, dass er von seiner Mutter kurzerhand wieder zurück von Mexico in die USA zu seinem Bruder Alex verfrachtet wurde, weil er ein bisschen Ärger hatte, nein, er muss auch wieder zur Schule gehen und wird dort zur Eingewöhnung Kiara übergeben, die ihn in der Schule rumführen soll, und die so gar nicht sein Typ ist. Er hat keinen Bock auf diesen ganzen Mist, und schon gar keine Lust, wieder den guten Sohn und Bruder zu spielen. Als er Ärger mit der Polizei bekommt, ordnet der Richter an, dass Carlos zu Kiaras Familie ziehen soll, und Kiaras Vater wird sein Vormund. Erst kann sich Carlos in dieser vollkommen ungewohnten Umgebung nur schwer einleben, und rebelliert, wo es nur geht. Aber langsam merkt er, dass diese Art des Lebens doch auch Vorzüge hat. Zudem nähern er und Kiara sich an, was zu neuen Konflikten führt. Carlos traut sich selbst nicht, denn er ist überzeugt: So ein Kerl wie er bedeutet Ärger und kann kein gutes Ende nehmen... 

Meinung
Es ist schon etwas länger her, dass ich diese Reihe mit der Geschichte über Brittany und Alex begonnen habe. Ich weiß noch ganz genau, wie gut mir das Buch damals gefallen hat, daher landete auch der zweite Teil schnell in meinem Regal. Komischerweise hat es dann doch etwas gedauert, dass ich diesen zweiten Band zur Hand nahm, keine Ahnung, warum. Ich kann nur sagen, dass ich eindeutig zu lange gewartet habe. ;)

Auch Rules of Attraction konnte mich fast vollends begeistern, mit ein paar winzigen Abstrichen. Die größte Begeisterung hat bei mir (welch Überraschung!) wieder einmal der männliche Protagonist ausgelöst. Carlos ist ein typischer Fuentes - starrsinnig, draufgängerisch und für den größten Teil ziemlich übellaunig zieht er durch die Welt, und behandelt fast jeden wie Abschaum, nimmt nichts ernst und kann nicht zurückstecken. Er ist eben ein wirklich harter Kerl, was man ihm aber zu keiner Zeit wirklich übelnehmen kann. Denn: natürlich ist Carlos nicht von ungefähr so wie er ist. Seine Erfahrungen haben ihn dazu gemacht, denn früh musste er lernen, dass das Leben als Latino nie einfach ist. Er musste miterleben, wie sein Bruder fast von einer Gang umgebracht wurde, wie sein Vater auch Opfer einer Gang wurde, und früh Verantwortung übernehmen. Nein, das Leben war nicht immer fair zu ihm, auch wenn er trotz dessen die Kultur und Geschichte seines Landes sehr wertschätzt. Man kann auch deutlich sehen, dass er diese Dinge reflektiert, dass er genau weiß, dass er oft falsch reagiert, aber eben einfach nicht aus seiner Haut kann. Doch manchmal zeigt er uns sein wahres Gesicht: im Umgang mit Kiaras kleinem Bruder, später im Umgang mit Kiara selbst... Und diese Momente sind die, die mich ihm hilflos ausgeliefert haben, genauso wie Kiara ihm unausweichlich verfällt. Ein unglaublicher Charakter!

Kiara ist vermeintlich das genaue Gegenteil von ihm: eine gute Tochter, eine liebende Schwester, eine vorbildliche Schülerin. Doch auch hier kratzt man nur an der Oberfläche, denn Kiara hat viel mehr zu bieten: Sie ist selbst ziemlich starrsinnig, weiß genau, was sie will, kann unglaublich gut mit Autos umgehen, und ist leidenschaftlich. Nur nach und nach kann der Leser diese Eigenschaften kennenlernen, und ist genauso überrascht wie Carlos. Wenn man sie allerdings vollkommen verstanden hat, weiß man schnell: die beiden sind das perfekte Paar! 

Die Liebesgeschichte zwischen den beiden wird vollkommen subtil entwickelt. Hier verfällt keiner dem anderen Hals über Kopf, im Gegenteil. Irgendwie müssen sich beide erstmal selbst überzeugen, dass sie den anderen überhaupt mögen, und dann, dass sie auch gut füreinander sind. Ich mag diese Art sehr, ist sie zwar nicht neu, aber bei Simone Elkeles wirklich wunderbar umgesetzt. Ein großer Pluspunkt ist auch hier wieder, dass die Autorin auch in einem Jugendbuch ihre Charaktere tatsächlich auch Sex haben lässt (der übrigens sehr angenehm beschrieben wird), leider ja keine Selbstverständlichkeit auf dem amerikanischen Buchmarkt. Auch der Rest des Plots überzeugt fast vollkommen, die Nebencharaktere (zu denen übrigens auch Brittany und Alex gehören - für mich ein erfreutes Wiedersehen!) sind schön ausgearbeitet und passen. Ich sage, er überzeugt fast vollkommen, denn ein kleines Manko gibt es doch: das Ende war mir leider etwas zu einfach und schnell abgehandelt. Alles läuft eigentlich auf diesen einen großen Konflikt hinaus, und dann ist er innerhalb von ein paar sehr wenigen Seiten abgehakt. Etwas schade, aber das tut dem Rest des Buches keinen großen Abbruch, ich habe es dennoch unglaublich gern gelesen, und die Geschichte um Carlos und Kiara konnte mich in ihren Bann ziehen.

Fazit
Ein wunderbares Buch mit einem anbetungswürdigen männlichen Protagonisten, einer bittersüßen Romanze und einem Plot, der bis auf kleine Abstriche überzeugt. Der zweite Streich der Fuentes-Brüder begeistert auf voller Linie und ich kann mich nur auf den jüngsten im Bunde - Luis - freuen! 
Rebellische 4,5 von 5 Sternen!

Reiheninformation
Die Reihe um die Fuentes-Brüder umfasst drei Romane:

  • Perfect Chemistry/ Du oder das ganze Leben
  • Rules of Attraction/ Du oder der Rest der Welt
  • Chain Reaction/ Du oder die große Liebe (erscheint im April 2012)


13 Kommentare:

Sandi hat gesagt…

Ach, ich muss immer wieder erwähnen wie toll ich dieses Buch finde. Denn das ist nicht mein erster Kommi zu RoA. Ich hätte vorab nicht Gedacht, das mich die Autorin nach Alex und Britt erneut überzeugen kann. Carlos und Kiara aber schafften es. Eine sehr gelungene Lovestory. Carlos hat mich auch umgehauen mit seiner Anfangs scheinbar "niemand kann mir was" Art und dann löste sich der harte Kern langsam. Kiara mit den Keks-Magneten, herrlich. Hach, das passte einfach. Das es mal etwas mehr zur Sache geht finde ich auch von Vorteil, ist wirklich sehr selten, wie du schon sagst. Es darf auch mal etwas mehr knistern, und das ist dort sehr gelungen.
Das Ende war wirklich etwas banal. Da hat es sich die Simone etwas zu leicht gemacht. Das der "Ziehvater" plötzlich Konektions zur Unterwelt hat, war schon nen bisschen dick aufgetragen. Aber, Schwamm drüber, da konnte ich auch gut drüber wegschauen. Der Rest konnte mich nämlich mehr als überzeugen. Ich bin auch schon auf den nächsten Band gespannt.

♥Jace♥

Karo hat gesagt…

@Sandi: Wundert mich gar nicht, dass sich auch hier wieder unser Geschmack sehr deckt... :)
Banal ist für das Ende das perfekte Wort, schade, dass mir das nicht eingefallen ist. ;) Aber wie Du schon sagst, das kann den Lesespaß dann auch nicht mehr trüben.
Ich habe ja vor allem Carlos' Art zu reden geliebt. Ich weiß nicht genau, wie das bei der Übersetzung ist, aber auf Englisch kommt das soooo authentisch rüber, das ist toll. Ich glaube, das muss ich noch in die Rezi schreiben, total vergessen. Man will ja immer so viel schreiben... :P
Chain Reaction steht auf meinem Wunschzettel für Weihnachten. Sollte ich es nicht bekommen, wird es natürlich sofort gekauft, keine Frage. Bin schon gespannt, wie es Luis so ergeht... :)

Und ja: JACE! ♥♥♥♥

Nanni hat gesagt…

Ich kann mich Sandi nur anschließen. Ich war vor allem überrascht, dass es der Autorin gelungen ist doch eine andere Geschichte zu schreiben und nicht das Alex und Brittany Ding einfach stur zu wiederholen.
Sehr schöne Rezi :)

Faith hat gesagt…

das klingt wirklich sehr interessant :) auch andere blogs haben dieses buch in den letzten wochen erwähnt und ich werde mich nach weihnachten mal daran machen und den ersten band irgendwo hervorkramen. ;)
vielen lieben dank für die rezension und liebste grüße! :)

killthesilencce.blogspot.com

Anika hat gesagt…

Das Buch mag ich auch bald mal lesen, denke ich :)

Karo hat gesagt…

@Faith und Ani: Das Buch lohnt sich wirklich sehr!!! Bitte lesen! (Aber zuerst natürlich die Geschichte über Alex und Brittany, wenn noch nicht geschehen...)

Lydia hat gesagt…

Die ersten beiden Bücher liegen auf meinem SuB und werden gleich nach "Ewiglich die Sehnsucht" gelesen. *-* Ich freue mich schon sooo sehr, hab nur gute Rezensionen gelesen. :))

Deine ist übrigens supertoll! :) Bin gleich mal deine 96. Leserin geworden.;)

Liebe Grüße,
Lydia

Würde mich auf einen Besuch von dir auf meinem Blog sehr freuen! :)

http://bookaholics-for-life.blogspot.com/

Karo hat gesagt…

@Lydia: Vielen Dank für das Kompliment! Es freut mich, dass Du mir jetzt folgst... :) Das Buch ist aber auch einfach nur gut. Lies schnell Teil 1, Du wirst es nicht bereuen.
LG!

Damaris hat gesagt…

Hihi, fandest du dieses Frisbee Spiel auch so herrlich? Hab mich weggeschmissen, wie sie Carlos veräppelt haben. Und die Wohnzimmer Szene war ja sowas von heiß!! Das Buch war super, beim Schluss empfinde ich wie du. Zu kurz u. zu abgedreht (was der Dad alles für Connections hat!). Britt u. Alex bleiben mein Favoritenpaar :-)
LG,
Damaris

Damaris hat gesagt…

Hey Karo, danke für deine Teilnahme an meinem Werbespot Gewinnspiel. Schwer, gell?! Ich assoziiere etwas/jemand aus dem Werbeclip mit einer bestimmten Person ;-) Auf deine Antwort wäre ich selbst nie gekommen *grins*. Du müsstest es aber eigentlich wissen. Schau den Clip nochmal, hihi.
LG,
Damaris

Karo hat gesagt…

Ist es ein Hinweis, dass Du das unter dieser Rezension veröffentlichst? *grübel*

Damaris hat gesagt…

Absolutely right :-) Karo wandert in den Lostopf und pssst...hihi

Karo hat gesagt…

Oki! :D