Dienstag, 3. Mai 2011

Top Ten Tuesday: Meine 10 liebsten Autoren


Genau das richtige Thema für mich, die ich liebend gerne über meine liebsten Dinge schwärme. Deswegen werde ich jetzt auch seeehr ausführlich meine liebsten Autoren und Autorinnen erläutern. :) Hier sind also meine derzeitigen absoluten Lieblingsschriftsteller:

  • Rebecca Gablé - Also, jetzt muss ich weeeeeit ausholen. :D Vor etwas längerer Zeit bin ich mal im Buchladen rumgeschlendert und habe ein Buch mit einem sehr schönen Cover entdeckt - Der König der purpurnen Stadt. Das Buch hat mich angesprochen, der Klappentext auch, also eingepackt. Und der Rest ist Geschichte, wie man so schön sagt. ^^ Seitdem habe ich jeden einzelnen historischen Roman von Rebecca Gablé verschlungen. Ihre Romane sind der absolute Wahnsinn und ich bin der festen Überzeugung, dass die Bücher JEDEM gefallen, wirklich jedem! Die historischen Romane, die sie schreibt, sind wie Kino, man fängt an zu lesen und merkt nicht, wie die Seiten nur so vorbeifliegen. Mir persönlich können ihre Bücher nie lang genug sein, und wirklich: ihre historischen Schinken umfassen alle um die 1000 Seiten, manchmal auch mehr. Für mich nicht genug Seiten! :D Ich möchte Euch allen wirklich sehr ans Herz legen, ein Buch von ihr zu lesen. Ich habe die Bücher schon vielen empfohlen, und alle, die sie gelesen haben, waren begeistert. Rebecca Gablé schreibt über das englische Mittelalter, demnächst kommt ein neuer Teil ihrer legendären Waringham-Saga auf den Markt, Der dunkle Thron kommt am 16. September 2011 und ich bin jetzt schon hibbelig. Falls Ihr Hinweise braucht, welches Buch Ihr als erstes lesen solltet, dann immer her mit den Fragen und Kommentaren! Rebecca Gablé hat übrigens auch eine sehr interessante Website. LESEN!

  • J.K. Rowling - Tja, hier brauch ich wohl eigentlich nix zu sagen, oder? Harry Potter muss man gelesen haben, zumindest bin ich dieser Meinung. Die Geschichte um den Zauberer und seine Freunde fasziniert mich immer noch durch ihren Witz, Charme und Einfallsreichtum. Ich glaube, ich werde Harry, Hermione und Co. nie vergessen. Sogar meine Bachelorarbeit habe ich über Harry Potter geschrieben. ;) Allerdings würde ich mir wünschen, dass es vielleicht irgendwann doch nochmal etwas Neues von J.K. Rowling zu lesen gibt. Ich wäre die erste, die es kauft! 

  • Jane Austen - Obwohl ich längst noch nicht alle Bücher der Schriftstellerin gelesen habe, bin ich doch schon Feuer und Flamme. Ihre Romane sind wirklich einmalig und versetzen mich immer sofort in das georgianische England zurück. Ich liebe ihren Stil und ihre subtile Komik, die man in jedem Satz lesen kann. Jane Austen hat grandiose, einzigartige Werke geschrieben, und ich freue mich, dass ich noch einige dieser Werke vor mir habe. 

  • Jodi Picoult - Diese Schriftstellerin ist für mich eigentlich auch immer ein Garant für gute Bücher. Sobald ein neues von ihr auf den Markt kommt, will ich es haben, auch wenn ich auch hier noch längst nicht alle kenne, sie hat ja auch einige geschrieben. Was ich bei Picoult mag: Sie beleuchtet immer sehr ausgefallene und kontroverse Themen, und das immer unter einem besonderen Blickwinkel. Das Ende ist eigentlich auch immer überraschend, und das liebe ich!

  • Walter Moers - Hmm, komischerweise der einzige Mann in meiner Runde. Aber seine Romane (von denen ich auch noch nicht alle kenne! ^^) sind einzigartig, fantastisch auf eine ganz spezielle Weise. Vielleicht nicht jedermanns Fall, weil sie wirklich kurios und merkwürdig sind manchmal, aber trotzdem unglaublich gut. Er ist einer der wenigen, der wirklich eine ganz neue Welt erschaffen kann, wie sie noch keiner vorher hatte. Und er verbindet in seinen Büchern alles: Fantasy, Romantik, Thriller, Abenteuer, Komik... Im Oktober diesen Jahres kommt endlich ein neuer Roman: Das Labyrinth der träumenden Bücher.

  • Cassandra Clare - Seit der Mortal Instruments-Reihe ist sie definitiv unter meinen liebsten Autoren. Ihr neuester Roman, der vierte Teil der MI - City of Fallen Angels - hat mir wieder ausgesprochen gut gefallen. Ihre andere Reihe - Infernal Devices - kenne ich noch nicht, aber das wird sich bald ändern. Cassandra Clare schreibt Urban Fantasy vom Feinsten, und hat immer einen leichten "angsty" Touch, was ich lielieliebe! ♥ Bekannt geworden ist sie übrigens mit Fanfiction über Harry Potter, wo Draco ihr liebster Charakter war, weswegen ihre bekannteste Fanfiction auch die Draco-Trilogie ist.

  • Nina Blazon - Diese Autorin hat sich in den letzten Monaten zu einer meiner Lieblinge gemausert. Ich mag ihre Fantasy sehr gern, sie hat so viele verschiedene Facetten. Immer wieder neue Themen, neue Welten, neue Ideen. Das mag ich sehr an ihr. Ihre historischen Romane werde ich auch demnächst mal probieren (wenn es die Zeit zulässt... ^^). Ihr neuer Roman Zweilicht kommt im August 2011 raus.

  • Bettina Belitz - Wer meinen Blog schon etwas länger verfolgt, sollte wissen, dass ich auch fast jedes Buch der Autorin verschlinge. Die Splitterherz-Trilogie, die Luzie und Leander-Reihe und ihre Pferderomane liebe ich! Ich finde ihren Stil so unverbraucht und natürlich, einfach toll! Auch hier warte ich gespannt auf den Abschlussroman der Splitterherz-Trilogie - Dornenkuss - der am 1. November 2011 erscheint.   

  • Jennifer Donnelly - Ja, auch hier kann ich nur sagen, dass ich alle ihre Romane verschlinge, und auch hier kann ich noch ein paar lesen, zum Glück. Sie ist bekannt durch ihre Teerosen-Trilogie, von der auch demnächst The Wild Rose erscheint, nämlich im August diesen Jahres. Wann das deutsche Pendant auf den Markt kommt, ist noch nicht bekannt. Diese Trilogie besteht aus tollen historischen Schmökern, die in London spielen. Zuletzt habe ich Das Blut der Lilie gelesen, was mich total überrascht hat. Es war so ganz anders als ihre Teerosen-Romane und ich fand es wunderschön!

So, und wenn ich jetzt richtig gezählt habe, sind das neun Autoren. Für den letzten Platz konnte ich mich nicht entscheiden, weil ich gerade sehr viele neue, tolle Autoren und Autorinnen entdecke, deswegen teilen sich diesen Platz: Kristin Cashore, Ally Condie, Trudi Canavan, Simone Elkeles, Suzanne Collins, Maggie Stiefvater, Kai Meyer, Antje Babendererde, Isabel Allende, Oscar Wilde und Carlos Ruiz Zafon. All diese Autoren fand ich toll, habe aber noch nicht genug von ihnen gelesen, um sie endgültig als Nummer Zehn festlegen zu können. Sie haben aber alle definitiv sehr viel Potential, um dahin aufzusteigen, weswegen ich ihre Bücher demnächst verfolgen werde.

Und hier kommen jetzt noch meine liebsten Bücher der neun Autoren:



Nächste Woche geht es um 10 Bücher, die wir gern verfilmt hätten.

18 Kommentare:

StefanieEmmy hat gesagt…

Oh man, so viel Begründen werde ich wahrscheinlich nicht, aber eine kleine Liste hab ich mir zumindest für heute vorgenommen ;D Wird Zeit, dass ich da mal wieder mitmache.
Und mir sind nur zwei Autoren literarisch gesehen völlig unbekannt: Gablé und Moers. Eigentlich wenig ^^

Eva hat gesagt…

Und Gablé gefällt NICHT jedem!!! :p

Karo hat gesagt…

@Stefanie: Hab ja gesagt, es wird ein langer Post. Eben ist mir noch eingefallen, meine liebsten Bücher der Autoren noch hinzuzufügen, das werd ich noch im Laufe des Tages machen. :) Gablé und Moers musst Du dann definitiv noch ausprobieren, die sind nämlich wirklich toll. ♥

@Eva: Du zählst nicht. :P Nur eine Leseprobe zu lesen reicht nicht aus, wenn es sich um ein 1000-Seiten-starkes Werk handelt. Bin immer noch der 100-prozentigen Überzeugung, dass Du es magst, weil wir einen so ähnlichen Geschmack haben, aber wer nicht will... :D

Anka hat gesagt…

Gablè gefällt definitiv JEDEM...

Und das Moers in deiner Liste auftaucht, find ich toll. Diese Bücher sind so fantastisch und anders, man muss sie gelesen haben. Tolle Illustrationen inklusive, Moers ist ja auch im Comic-Imperium bekannt. Ich kann mich noch genau erinnern, wie ich mein erstes Buch von ihm in der Hand hielt ("Die Stadt der träumenden Bücher"). Da hab ich doch im Buchladen glatt eine besondere Seite aufgeschlagen, auf der stand tausendmal "Sie wurden soeben vergiftet"... und für mich stand fest: Gekauft.
Gott sei dank ist es auch mit in kanada, und "Rumo" genauso. kann ich also nochmal lesen. Leider konnte ich nicht alle Gablé's mitnehmen...

Karo hat gesagt…

@Anka: Sag ich ja! :)
Und ja, Moers' Bücher sind einfach klasse. Habs Dir ja damals erst nicht geglaubt, aber mich dann doch eines besseren belehren lassen. :)
Übrigens hab ich heut endlich "Fire" bekommen, hab ich mir selbst zu Ostern geschenkt. :D

Anka Sawas hat gesagt…

"fire" liegt bei mir bereits auf dem Tisch. Ich will erst noch "The Chronicles of Narnia" fertig lesen. Sind immerhin auch sieben Bücher :D

Anka Sawas hat gesagt…

übrigens war es das gleiche mit der "Twilight"-saga. Kannst ruhig auch mal auf deine große Schwester hören. Die liest zwar nicht soviel wie du, aber manchmal grabscht sie sich doch ein gutes Buch/einen guten autor. Daher empfehle ich dir auch den Klassiker (siehe oben). Sobald ich ihn durch habe, kannst ihn dir abholen kommen :D

Karo hat gesagt…

Nein, die Twilight-Saga hab ich wegen der anderen Anne gelesen... :D Die hat mich in den Film gezerrt und mir von den Büchern vorgeschwärmt. Jap. Mit dem Abholen wird das wohl etwas schwierig. :D

Marco L. hat gesagt…

Cassandra Clare finde ich auch wirklich großartig! :3 Lese gerade von ihr City of Glass und finde es bis jetzt super! Ich mach mich wieder ans lesen xD

Anka Sawas hat gesagt…

wat? ich hab dir jawohl auch empfohlen, es zu lesen. hab es aber irgendwann aufgegeben, weil ich wusste, dass du da irgendwann eh ran musst :D

Karo hat gesagt…

@Marco: Sag ich ja! :) Cassandra Clare ist einfach nur toll. Viel Spaß noch mit CoG. Hab gesehen, dass Du Dir ja auch schon CoFA gekauft hast. Gut, dass Du da nicht warten musst. ;) Das Buch ist auch toll!

@Schwesterchen: Jaaaa, Du hast es mir mehrmals empfohlen, ausschlaggebend war trotzdem Anne. ;)

StefanieEmmy hat gesagt…

Das Blut der Lilie ist sogar dein liebstes von Donnelly *freu freu freu* :D

StefanieEmmy hat gesagt…

Du, ich hab mir erlaubt, das wegen Ruta Sepetys zu posten. Ist das in Ordnung? Immerhin hast du das ja entdeckt - hab dich auch feierlich genannt ;)

Karo hat gesagt…

@Stefanie: Ich hab geschwankt zwischen der Teerose und dem Blut der Lilie. Das erstere ist schon sehr lang eins meiner Lieblingsbücher, aber eben so ein richtiger Frauenschmöker. "Das Blut der Lilie" hat mehr Anspruch und ist trotzdem richtig supertoll, daher hat das gewonnen. Wegen Ruta Sepetys hab ich Dir ja auch schon auf Deinem Blog geantwortet. :)

Aranka hat gesagt…

Tolle Auswahl :) Auch wenn ich noch nicht alle davon kenne.

Ich habe mir gerade dein Lieblingsbuch von Picoult bestellt. Habe dieses Jahr schon 2 von ihr gelesen und fand beide toll. Ich freu mich drauf!

Karo hat gesagt…

@Aranka: Bis ans Ende aller Tage (auch wenn es sich wie eine Fortsetzung von Stephenie Meyer anhört... ^^) wirst du lieben!!!! Der Titel ist eh nicht so schön, in englisch heißt es simpel "The Pact", und passt sehr viel besser. Das Buch ist wirklich toll, und ziemlich dick. ;) Freu Dich drauf! Welche Bücher von ihr hast Du denn dieses Jahr gelesen?

Aranka hat gesagt…

"Beim Leben meiner Schwester" und "Die einzige Wahrheit" - beide so unterschiedlich und dennoch sehr fesselnd.

Karo hat gesagt…

Das erste kenne ich und fands auch toll, das zweite hab ich noch nicht gelesen. Wie gesagt: Ihre Bücher haben immer irgendwie etwas Besonderes, die Themen sind ungewöhnlich und die Herangehensweise auch, da hat Frau Picoult echt was drauf.