Donnerstag, 29. März 2012

Re-Read: Catching Fire - Suzanne Collins

Inhalt 
***VORSICHT! Für alle, die The Hunger Games noch nicht kennen, sind definitiv Spoiler enthalten!!!!!***

Nachdem Katniss und Peeta heil aus den Hungerspielen wieder herausgekommen sind, liegt nun ein neues Leben vor ihnen. Doch schnell merken sie, dass ihr neues Leben nicht so einfach sein wird wie sie denken, denn das Capitol hat es auf sie abgesehen, ganz besonders auf Katniss, denn ihr Vorhaben mit den giftigen Beeren in der Arena wird als Rebellion angesehen. Auch einige Distrikte deuten das so und lehnen sich, angestiftet von Katniss' Widerstand, gegen das Capitol auf. Mit schrecklichen Folgen...

Meinung
Auch das hier wird wieder keine wirkliche Rezension, sondern eher ein Leseeindruck nach dem zweiten Lesen. Ich muss sagen, ich bin gerade ganz schön deprimiert. An sich ist dieses Buch wieder einmal der absolute Knaller, die Geschehnisse im Buch noch schockierender und grausamer als es noch im ersten Teil der Fall war. Eigentlich hält man nur noch konstant die Luft an, und schreckt vor jeder weiteren Seite zurück. Ich weiß gar nicht, ob man wirklich sagen kann, man mochte das Buch, wenn es eigentlich von solch unglaublichen und schlimmen Geschehnissen berichtet, aber ich denke, man kann es irgendwie schon, schon allein wegen der Charaktere, die weiterhin durch die Bank weg so liebenswert sind, allen voran natürlich Peeta, den ich in diesem Band erst richtig liebgewonnen habe. Auch die neu eingeführten Charaktere mag man größtenteils, auch wenn ich bei ein paar von ihnen irgendwie eine komische Vorstellung im Kopf habe, vor allem bei Wiress und Beetie. Die sind irgendwie so abgedreht, dass ich sie merkwürdigerweise immer mit irgendwelchen Comic-Figuren in Verbindung bringe (ich bin gespannt, wie sie dann im Film besetzt werden...).

Ich hatte auch kein Problem, dass aufgrund der Quarter Quells das Buch ein paar Parallelen zum ersten Band aufweist, denn die Arena ist neuer, gefährlicher und eben so ganz anders als bei The Hunger Games. Auch ist die Situation für die Tribute noch intensiver, und ich hatte da auch wirklich ein vollkommen anderes Gefühl beim Lesen. 

Aber dieses Ende! Hilfe, dieses Ende. Es deprimiert mich, es schockt mich, es macht mich traurig. Ich weiß, wie es weitergeht und das zieht mich gerade wirklich runter. Warum musste Suzanne Collins so grausam sein? WARUM NUR? 
Ich glaube, ich muss das jetzt erst mal sacken lassen, bevor ich mich an Mockingjay wage, zumindest ein paar Stunden oder über Nacht. Ablenken ist wahrscheinlich eine gute Idee. Am besten mit ein paar Fotos von Josh Hutcherson. Oh Mann.

4 Kommentare:

Anika hat gesagt…

Na ja... das geht noch besser @ Schwärmerei über Peeta ;D

Aber Du hast das Buch noch einmal schön zusammengefasst. Ich bekomme fast Lust die Bücher auch noch einmal zu lesen. ^^

Karo hat gesagt…

Also ich hatte ja total Lust und hab das dann einfach mal umgesetzt. Und bis jetzt (bis auf eben) auch nicht bereut.
Ich wollte wieder nicht so viel zu Peeta sagen, weil es eventuell zu viel spoilert, auch schon für den letzten Teil. Aber im letzten Teil lass ich mich aus, definitiv! :D Ich werd schimpfen wie ein Rohrspatz! Aber ich bin sooooooooo gespannt auf den zweiten Film! Das wird gaaaanz groß!

Faith hat gesagt…

Wie ich mich schon darauf freue, endlich Catching Fire wieder zu lesen, wenn ich mein aktuelles Buch durch habe! *-* Du machst mir gerade einen riesen Lust darauf. :D Und irgendwie hat dein Leseeindruck etwas total niedliches - keine Ahnung warum. :'D
Liebste Grüße! :)

killthesilencce.blogspot.com

Karo hat gesagt…

@Faith: Was niedliches? xD Ich war eigentlich total deprimiert. :D Aber es freut mich sehr, dass ich Dir Lust aufs Buch gemacht habe, es macht auch wirklich Spaß, das nochmal zu lesen, vor allem, wenn's schon wirklich lange her ist. Einige Sachen hatte ich vollkommen vergessen und war dann wieder genauso geschockt wie beim ersten Mal lesen. :) Viel Spaß beim Re-Readen!!!
Liebste Grüße zurück! Ach ja, und: ♥Peeta♥ :D