Mittwoch, 8. Februar 2012

[Adorables] Martin and James

Nachdem ich gestern Abend eine meiner liebsten Bands derzeit wieder live sehen durfte, wird es Zeit für einen Adorables-Eintrag zu den beiden.

Martin and James - Berlin Februar 2012

Letztes Jahr im Juni habe ich Martin and James das erste Mal gehört, nämlich als Vorband von Bryan Adams. Die beiden Jungs waren mir gleich total sympathisch, schienen auf der großen Bühne jedoch etwas verloren, so als Zwei-Mann-Band. Aber ich mochte die Musik sehr, und habe mir ziemlich schnell das gesamte Album runtergeladen (natürlich vollkommen legal!). Tja, und was soll ich sagen: Die Musik fand ich nach wiederholtem Hören dann immer noch so toll, dass seitdem das Album ganz hoch bei mir im Kurs steht und ich es eigentlich ständig hören könnte.

Die beiden Schotten, die jedoch in Berlin wohnen (auch wenn sie momentan ständig auf Tour sind; ich warte immer noch darauf, dass ich sie vielleicht mal in einem Café treffe... ^^), machen einfach unglaubliche Musik und ich habe wirklich Probleme, sie zu beschreiben. Auf jeden Fall ist ein sehr großer Anteil Akustikgitarre dabei, und ihre Stimmen tun ihr übriges. Die zwei sind einfach enorm talentiert, haben Stimmen, die einem immer wieder Schauer über den Rücken jagen und können eine Menge Instrumente spielen, am besten natürlich Gitarre. Und natürlich schreiben sie ihre Texte und Musik selbst, über alles, was sie so bewegt. Man kommt ins Träumen, wenn man die Lieder hört, kann wunderbar abschalten, bei manchen Liedern aber auch einfach die Beine nicht stillhalten, weil sie sofort ins Blut übergehen und einen zum Hüftwackeln förmlich zwingen. Hier, hört einfach selbst:



Martin - Berlin Februar 2012
Martin and James waren schon für zig Künstler die Vorband (Bryan Adams, Amy Macdonald, James Morrison, Milow, OneRepublic...), waren auf mehreren Touren durch einige Teile Europas und sind besonders in Deutschland ziemlich erfolgreich. Wie schon gesagt, sind sie auch zurzeit eigenständig auf Tour durch ganz Deutschland, haben auch schon mehrere EPs und ein Album hier veröffentlicht, waren auf dem Soundtrack zu What a Man mit Matthias Schweighöfer ("Wrong Directions"). Es läuft also ziemlich gut für die Jungs, auch wenn ich hoffe, dass sie noch erfolgreicher und bekannter werden, denn die beiden haben es einfach verdient und arbeiten wirklich hart für ihren Erfolg.

James - Berlin Februar 2012
Das Konzert gestern war ein absolutes Highlight für mich. Die gemütliche Atmosphäre im Magnet Club hier in Kreuzberg passte eindeutig besser zu den beiden als diese riesen Bühne in der Zitadelle. Zum Anfassen nah standen die beiden Jungs auf der Bühne und lieferten fast ganz allein eine beeindruckende Show ganz ohne viel Schnickschnack und Special Effects; bei ihnen ist alles noch echte, hausgemachte Musik. Im Laufe des Abends stellten sie eine Menge neuer Songs vor, von denen ich gar nicht abwarten kann, dass sie endlich auf einem Album erscheinen, so gut waren sie. Am besten aber gefällt mir, dass sich die beiden total bescheiden geben, sie machen keine große Show oder versuchen das Publikum mit gestelzten oder eingeübten Jokes zu unterhalten, denn das sind einfach nicht sie. Martin würde ich fast als ein bisschen schüchtern beschreiben, was ziemlich hinreißend ist :), und auch James bleibt die ganze Zeit über ein witziger, netter Typ, der mit dem Publikum erzählt (natürlich mit einem charmanten, schottischen Akzent), als ob er gerade mit Freunden in einem Pub sitzen würde. Total entspannt, und vollkommen auf dem Boden geblieben, und dabei trotzdem so unfassbar talentiert, dass man schreien könnte. ♥ (Und natürlich äußerst attraktiv, das wollen wir mal nicht verschweigen.)

Tja, was soll ich noch sagen... Im Prinzip kann man meinen Beitrag mit diesen Worten zusammenfassen: Ich liebe diese Band wirklich sehr, hört sie Euch unbedingt an!!! 

Schaut auch mal auf ihrer Homepage vorbei, da könnt Ihr noch einige mehr Lieder von den beiden hören, während Ihr Euch auf der Seite umschaut. 


10 Kommentare:

Faith hat gesagt…

Ich höre mir gerade das von dir gepostete Lied an & es klingt wirklich einfach nur wunderschön ... *-* Das wird auf jeden all weiter durchgegklickt! :) Vielen lieben Dank für die Empfehlung! :)
Liebste Grüße!

killthesilencce.blogspot.com

Karo hat gesagt…

Oh, das freut mich sooooo sehr!!!! Schön weiterhören!!!! Die Lieder sind einfach so gut, dass man sich gar nicht entscheiden kann, welches das beste ist. Auf der Homepage der beiden kann man übrigens auch ein paar Lieder umsonst anhören, während man sich auf der Seite umschaut. http://www.martinandjames.com/fr_home.cfm

Sandi hat gesagt…

Gefällt mir was ich da höre. Ich glaub ich hab sie aber auch schon mal als Vorband gehört. Könnte bei One Republic gewesen sein. Ich mag ja auch kleine Locations total gerne. In Hamburg geh ich gern ins Logo. Das ist etwas kleiner und die Atmosphäre dadurch unbeschreiblich gut. Hautnah halt. Werde mal ins Album reinhören. Danke für den Tip

Karo hat gesagt…

@Sandi: Kann ja gar nicht verstehen, wie Du die beiden dann vergessen konntest. ;)
Was den Club angeht: Das Magnet ist schon gut, was die Größe angeht, aber ansonsten ist es leider etwas abgeranzt, das gefällt mir nicht so, gehört nicht zu den Clubs, in die ich normalerweise gehe. Aber gestern hat mir das natürlich gar nichts ausgemacht!!! :D Viel Spaß beim Anhören! ♥

Sandi hat gesagt…

Kann ja mal passieren ;). Gilt die Ausrede, das ich schon auf so vielen Konzerten war, dass man da schon mal leicht den Überblick verliert? Ne also, ich werd mir das Album mal besorgen. Bei Amazon hab ich schon mal reingehört, gefällt mir wirklich gut. Wären fast mal extra nach Berlin zum Magnet Club wegen Carpark North gefahren. Aber die kamen dann doch nach Hamburg ins Logo. Ja leider erinnern die kleinen Schuppen meist nen bisschen an Kneipen. Ist im Logo auch so. Aber wegen "Hautnah dabei" stört es mich eher weniger. Dir noch nen schönen Abend. Guts Nächtle

Karo hat gesagt…

Mich hat nicht das kneipenhafte gestört, sondern eher der Geruch nahe den Toiletten. ;)
Freut mich, dass es Dir gefällt!

StefanieEmmy hat gesagt…

Genau so hab ich mir das vorgestellt *.* Auf die neuen Songs bin ich auch sehr gespannt und hoffe, dass sie mit denen gleich bis nach Tirol fahren ;D

Karo hat gesagt…

@Steffi: Den Beitrag oder das Konzert? ;) Also die neuen Songs waren wirklich klasse, da kannst Du Dich sehr freuen! Das Album wird sicher noch besser als das erste, was ja eigentlich fast gar nicht mehr geht. ♥ Und ich hoffe auch, dass Du bald in den Genuss kommst, sie live zu sehen. Das lohnt sich seeeehr!

houseinthesand hat gesagt…

Hui, bin gerade über deinen Blogpost über die Beiden gestolper, da ich ein riesen Fan der Jungs bin. Du hast den Post sehr sehr schön geschrieben, dass muss man sagen!
Ich freue mich immer wie so sehr, wenn ich andere Fans finde, die auch bloggen.
(Mein Blog habe ich übrigens nach der Zeile "I'll build my house in the sand until the waves knock it down" aus "Wrong Directions" benannt.)
Super Blog! Mach weiter!
:) x houseinthesand.blogspot.com

Karo hat gesagt…

@houseinthesand: Hui, danke für Deinen lieben Kommentar! Freut mich, dass mein Post Dir gefällt. Ich hoffe ja immer noch, dass die Jungs dieses Jahr nochmal ein Konzert in Berlin geben, das wär die Krönung für mein Jahr der vielen Konzerte. :)
LG!