Freitag, 25. November 2011

Finding Sky - Joss Stirling


Inhalt
Sky ist mit ihren Eltern gerade von London nach Colorado gezogen, und hat ein paar kleinere Startschwierigkeiten an ihrer neuen High School. Der amerikanische Lebensstil ist ihr fremd, jedoch findet sie trotzdem schnell neue Freunde. Nur Zed Benedict, einer der "harten" Jungs der Schule, behandelt sie anfangs ganz besonders feindselig. Als sie eines Tages außerhalb der Schule überraschend auf ihn trifft, warnt er sie auch noch vor einer dubiosen Gefahr, die auf sie zukommt. Und plötzlich schwenkt seine Stimmung ihr gegenüber total um: er ist nett zu ihr, sorgt sich um sie, überhaupt widmet er ihr seine ganze Aufmerksamkeit. Nicht nur Sky ist da skeptisch, dass seine Avancen aufrichtig sind, praktisch die ganze Schule warnt sie vor ihm. Sky ist vollkommen verwirrt, und versteht nicht, warum Zed, nach dem sich trotz allem alle Mädchen verzehren, ausgerechnet mit ihr zusammen sein möchte. Nur langsam merkt sie, dass dahinter sehr viel mehr steckt, als sie sich jemals hätte träumen lassen und nach und nach stellt Zed ihre ganze Welt auf den Kopf...

Meinung
Meine Güte, was liebe ich dieses Buch!!!! Ich glaube, die Rezension mit diesem Satz anzufangen, ist die beste Art, zu beschreiben, wie sehr ich es genossen habe, das Buch zu lesen. Finding Sky ist meiner Meinung nach eine der schönsten Geschichten, die ich in letzter Zeit lesen durfte, und hat sich einen Platz im Olymp meiner Lieblingsbücher erkämpft. Und dahin kommen längst nicht alle Bücher, die ich mit der vollen Punktzahl bewerte. Lieblingsbücher sind nur solche, die ich immer und immer wieder lesen könnte, und immer wieder würde ich genauso begeistert sein wie beim ersten Mal. Ja, Finding Sky ist so ein Buch. 

Wo soll ich anfangen? Zuerst einmal muss ich wohl sagen, dass die Inhaltsangabe zu dieser Geschichte schwer zu schreiben war und nicht annähernd wiedergibt, was wirklich in diesem Buch geschieht. Allerdings möchte ich nicht zu viel verraten, denn es offenbart sich zwar relativ schnell, was hinter Zed steckt, aber ich finde es doch schöner, wenn ihr es selbst herausfinden könnt. Nur soviel: Das Buch hat definitiv eine Fantasy-Komponente, die ein bisschen an X-Men oder Superhelden im Allgemeinen erinnert, was ich seeeehr mochte. Zurzeit dreht sich ja im Fantasy-Sektor sehr viel um Hexen, Vampire, Werwölfe und Feen, eben die Mythen- und Sagengestalten von früher, weswegen ich diese moderne fantastische Komponente, die Joss Stirling sich einfallen lassen hat, sehr spannend fand.

Die Charaktere im Buch sind einfach perfekt! Sky ist eine total sympathische Hauptfigur, sie hat leichte Komplexe, die wohl jeder irgendwie nachvollziehen kann, ist aber auch kein kleines Mäuschen, was sich alles gefallen lässt oder was die ganze Zeit nur rumjammert. Ich mochte es, dass sie verletzlich ist und das auch zeigt, so hatte nämlich Zed die Chance, für sein Mädchen zu sorgen. Außerdem hat Sky diesen besonderen Humor, mit dem sie versucht, ernste oder beängstigende Situationen etwas aufzulockern: Sie stellt sich vor, wie Personen in Actionfilmen oder Comics heißen würden oder wie eine alltägliche Szene in einem Film aussehen würde. Das zu lesen hat besonders Spaß gemacht. Tja, und Zed... hach, Zed. Mal wieder habe ich hier eine männliche Hauptperson getroffen, von der man nur träumen kann. Ist er anfangs noch unnahbar und feindselig, entwickelt er sich schnell zum perfekten Gentleman, zum Beschützer von Sky und zum absoluten Traumtypen. Seine leicht dunkle Seite bleibt ihm erhalten, zum Glück, sonst wäre er wahrscheinlich schon wieder zu gut, um wahr zu sein. So aber ist sein Charakter genau richtig. Zed bringt eine große Familie mit sich, z.B. seine sechs Brüder, von denen man auch nur allzu gerne liest. Auch Skys Freunde fand ich richtig toll beschrieben, besonders Nelson und Tina sind mir ans Herz gewachsen. 

Die Handlung hat mich von der ersten Seite an mitgerissen. Joss Stirling hat hier einen sehr kreativen und aufregenden Plot geschaffen, der sich trotz des Fantasy-Anteils total real anfühlt. Ich konnte einfach nicht anders, ich hab an den Seiten geklebt, wollte die ganze Zeit wissen, wie es mit Sky und Zed weitergeht und was passiert... Die beiden müssen einigen Gefahren gegenübertreten und zusammen meistern, und bis zuletzt kann man mit ihnen mitfiebern. Auch die Liebesgeschichte zwischen den beiden entwickelt sich angenehm langsam, und erwärmt einem das Herz. Ich habe oft beim Lesen lächelnd dagesessen, weil es wirklich einfach soooo schön war. Keine Ahnung, wie ich es besser beschreiben soll, da fehlen mir diesmal echt ein bisschen die Worte. Deswegen will ich jetzt auch nicht mehr so viele Worte verlieren und zu meinem Fazit kommen.

Fazit
Ich spreche für dieses (doch komischerweise recht unbekannte) Buch eine uneingeschränkte Leseempfehlung für all diejenigen aus, die gern eine besondere Liebesgeschichte mit leichten Fantasy-Elementen lesen. Lasst Euch von Sky und Zed verzaubern und versinkt in dem Buch so wie ich es getan habe. Ich bin hin und weg und vergebe 5 von 5 Sternen mit einem Herzchen! ♥

Reiheninformation
Die Autorin hat bis jetzt aus dieser Reihe zwei Bücher auf Englisch veröffentlicht, die Reihe wird sehr wahrscheinlich weitergeführt, die Autorin schreibt derzeit an einem weiteren Teil über Xavier mit dem Arbeitstitel Seeing Crystal; der Erscheinungstermin liegt noch in weiter Ferne, das Frühjahr 2013 ist angestrebt. Stealing Phoenix widmet sich dem zweitjüngsten Benedict-Bruder Yves. Auf Deutsch erscheint der erste Band nächstes Frühjahr (*jippie*):


  • Finding Sky/ Finding Sky. Die Macht der Seelen (1. Mai 2012)
  • Stealing Phoenix
 

15 Kommentare:

Reni hat gesagt…

Wow! Du bist ja schwerst begeistert. "Finding Sky" klingt total interessant und deine Rezi macht mir jetzt echt Lust auf das Buch - dieses erst nicht mögen/anfeinden und dann annähern, mag ich ja sowieso sehr gern. Die deutsche Übersetzung kommt laut Amazon übrigens im Mai 2012 raus - das gleiche Cover in rot gehalten. Titel: "Finding Sky - Die Macht der Seelen" (dtv-Verlag).

http://www.amazon.de/Finding-Sky-Die-Macht-Seelen/dp/3423760478/ref=sr_1_1?s=books&ie=UTF8&qid=1322233966&sr=1-1

Ich weiß gar nicht, ob ich solange warten mag. Liest sich das denn gut auf english, also auch mit einigen Vokabellücken? Zumindest mit "Silence" komme ich ganz gut klar, auch wenn ich nicht alles wortgetreu übersetze. Ach ja, und eine sehr sehr schöne Rezi. :)

LG Reni

Karo hat gesagt…

@Reni: Dankeschön! :) Schön, dass meine Begeisterung angekommen. Das hatte ich auch sehr gehofft, denn ich wirklich sooooooooo begeistert vom Buch. Ich weiß nicht, ob Du so lang warten willst. An sich ist das Niveau total vergleichbar mit Silence, finde ich. Andererseits kannst Du es vielleicht auf Deutsch noch besser genießen. Und das Buch muss man wirklich genießen. Aber andererseits wiederum weiß man ja auch wieder nicht, wie gut die Übersetzung ist.

Danke übrigens für den Hinweis, dass es auf Deutsch erscheint, das war mir glatt durch die Lappen gegangen. Werd ich gleich mal verbessern in meinem Post. Freut mich sehr, dass auch die deutschen Leser in den Genuss von Sky und Zed kommen. ♥

Sandi hat gesagt…

Das hört sich richtig gut an. Ich werde das Buch auf jedenfall auf meine Wunschliste packen. Wir haben ja scheinbar, einen ähnlichen Geschmack, wie ich schon so manches Mal feststellen konnte. Da werde ich dir getrost vertrauen und mich nächstes Jahr gleich mal auf das Buch stürzen. Ich mag solche Storys, ja sehr sehr gerne.

LG
Sandi

Reni hat gesagt…

Ach, Sandi ist hier auch schon Dauergast geworden. ;)

@ Karo,

Danke! Ich werde es demnächst einfach mal probieren - die englischen Ausgaben sind ja zum Glück nicht ganz so teuer - und es mir dann später noch einmal in der deutschen Übersetzung holen. Bei "Silence" mache ich das wahrscheinlich genauso. Vorher werde ich zur Übung dann evtl. ein oder zwei engl. Bücher dazwischen schieben, die ich bereits auf deutsch gelesen habe. Heute war ich schon der Versuchung nahe mir "City of Fallen Angels" im Original mitzunehmen ... aber nein, die paar Tag halte ich jetzt auch noch durch. :D

LG Reni

Karo hat gesagt…

Jap, Sandi ist mittlerweile ein gern gesehener Gast hier. :) Genauso wie Du, Reni! :)

@Sandi: Das Buch ist mit Sicherheit etwas für Dich. Ich liiiiiebe es!

@Reni: Probier es, ich bin gespannt, was Du sagst. Stimmt schon, die englischen Ausgaben sind schön günstig, das ist ganz praktisch. :)
Was Du zu CoFA sagst, darauf bin ich auch sehr gespannt. *von Jace träum*

LG an Euch beide!!!

Lucina hat gesagt…

Wow cool, jetzt weiß ich endlich wie die deutsche Ausgabe heißt und aussieht, ich wusste zwar schon länger dass der Roman auf Deutsch erscheint (wird auch langsam Zeit das er übersetzt wird!) hab aber nie Informationen beim Verlag gefunden. :D Ich find's toll das sie das originale Cover übernehmen, nur in einer anderen Farbe, ich liebe nämlich das englische Cover. xD Hoffentlich wird der Roman ein Erfolg in Deutschland, damit auch in England mehr als 3 Benedict-Romane erscheinen, ich wäre ja fast gewillt auch die deutsche Ausgabe zu kaufen, obwohl ich schon die englische Ausgabe besitze, nur weil ich den Roman so liebe. :D

Karo hat gesagt…

@Lucina: Guter Plan, wir pushen die Verkaufszahlen, damit der Verlag das mitbekommt und weitere Teile genehmigt!!!! :) Ich bin dafür. Und wenn alle Stricke reißen, kann man ja auch das ein oder andere Buch verschenken... ;)

Hast Du denn schon gehört, ob der Roman zu Xavier definitiv veröffentlicht wird? Oder schreibt sie erstmal nur dran?

Lucina hat gesagt…

Oh, dass mit dem verschenken ist auch eine gute Idee. *g* Hoffentlich erscheitn der Roman wirklich in gebundener Form wie bei Amazon steht, aber kann ich mir bei einem Taschenbuch verlag nicht vorstellen. ^^

Also da der Verlag sie darum gebeten hat, gehe ich davon aus, dass sie einen Vertrag hat und der Roman tatsächlich erscheint. Kann mir nicht vorstellen, dass sie an einem Buch schreibt, bei dem sie nicht weiß, ob es veröffentlicht wird. :D Außerdem sind die Verkaufszahlen in GB auch nicht so schlecht, es würde also passen. ^^

Damaris hat gesagt…

Hey Karo,
Über Reni bin ich bei dir reingestolpert (wir teilen so ziemlich denselben Buchgeschmack). Deine Rezi zu "Finding Sky" habe ich begeistert gelesen. Muss Reni u. Sandi zustimmen, du hast mich damit vollkommen gepackt! Ich glaube das Buch ist genau MEINS, und auf Zed freue ich mich jetzt schon ;-)
Da ich eig. keine Englischleserin bin, werde ich wohl auf die deutsche Ausgabe warten. Wobei mich Reni mit "Silence" jetzt so neugierig gemacht hat, dass ich mir überlege, ob ich es mir nächste Woche aus den USA mitbringe :-) Mal sehen.
Viele liebe Grüße,
Damaris

Karo hat gesagt…

@Damaris: Erstmal herzlich willkommen auf meinem Blog!!! Es freut mich sehr, dass Du hergefunden hast. :) Hab Dich vorhin schon unter meinen neuen Lesern entdeckt, und Dich auch gleich zu meinen Feeds hinzugefügt, weil ich Deine Rezis toll fand. Also Du kannst demnächst auch Kommentare von mir erwarten. :)

Was Finding Sky angeht: Ich kann Dir gar nicht sagen, wie schööööön dieses Buch ist. Ich habe das Gefühl, meine Rezi wird dem nicht annähernd gerecht. Das ist wirklich seit langem eins der Bücher, das mich voll geflasht hat, vollkommen von den Socken gerissen, vollkommen fasziniert. Du kannst Dich sehr auf Zed freuen, überhaupt auf alle männlichen Charaktere bei Joss Stirling. Die haben alle soviel Charme, sind so interessant... einfach toll! Zed hat ja zum Glück noch viiiele Brüder. :D
Ich bin ja begeisterte Englischleserin, deshalb plädiere ich meist auch für das Original, wenn man es sich irgendwie zutraut. Andererseits ist es natürlich schöner, wenn man auch wirklich alles mitbekommt. Somit musst Du wohl selbst einschätzen, ob Du es möchtest. Hast Du denn schon irgendein Buch auf Englisch gelesen? Twilight, Harry Potter? Wenn Du diese gelesen und verstanden hast, geht Finding Sky definitiv. Ansonsten ist ja der Erscheinungstermin der deutschen Ausgabe nicht mehr sooo lang hin. :)

LG zurück!!!

Damaris hat gesagt…

Hey Karo,
Ja, auf gute und aussagekräftige Rezis steh ich auch total. Bin richtig froh, dass Reni mir den Link zu deiner Finding Sky Rezi geschickt hat ;-)
Anscheinend gehören wir hier alle zur Patch, sowie Jace Fraktion, hihi. Da kommt mir deine Empfehlung was Zed betrifft, gerade recht :-) Düstere, sexy u. führsorgliche Romanhelden sind einfach das beste!!!
Zur Englischfrage. Habe tatsächlich schon HP u. Twilight auf englisch gelesen, aber nicht ganz. Bin so perfektionistisch, dass ich immer jedes Wort, dass ich nicht verstehe nachgucken will. Und das hält sooo auf. Obwohl mir jeder sagt, dass man das nicht machen soll. Einfach drüberlesen, wenn man den Zusammenhang versteht isses gut. Außerdem hab ich das Gefühl, dass mir beim Englischen doch so kleine zwischenmenschliche Nuancen verborgen bleiben. Bin ja kein Native Speaker ;-) Sollte ich mich an Silence probieren, möchte ich das Buch auf jeden Fall noch auf Deutsch lesen. Der Aufwand, das bei einigen Büchern zu machen, wär mir aber zu groß. Darum ist Finding Sky in deutsch auf meine WuLi gewandert ;-) Dauert ja nicht mehr so lange. Ich bewundere alle Englischleser!
Dank deiner Rezi bin ich mir 100% sicher, dass es mir gefällt.
LG,
Damaris

Karo hat gesagt…

Hach, auf die liebe Reni ist Verlass. :)

Düster, sexy und fürsorglich beschreibt so ziemlich genau, um nicht zu sagen 1000prozentig genau, wie Zed ist. :) Und ich muss Dich gleich warnen: Meine Rezension zu Stealing Phoenix wird wahrscheinlich nicht minder begeistert ausfallen, denn auch die Geschichte um seinen Bruder Yves fesselt mich gerade total. ♥ Er ist anders als Zed, aber auf seine Art auch richtig toll. *seufz* Warum ist diese Autorin eigentlich so unbekannt???

Nochmal zum Englischen: Kann mir vorstellen, dass das Nachschlagen von jedem unbekannten Wort ganz schön aufhält... ;) Aber lass Dir von einer Englischlehrerin sagen: Das muss wirklich nicht. Zu etwa 80 Prozent kann man ziemlich genau verstehen, was ein unbekanntes Wort bedeutet, wenn man den Kontext kennt. Aber ich denke, mit der deutschen Ausgabe bist Du trotzdem ganz gut bedient. Vielleicht gibt DTV ja Rezis raus. Wollte auch mal fragen, um das tolle Buch hier zu verlosen, das werd ich gleich mal machen. Hoffentlich wird Stealing Phoenix dann auch bald übersetzt und veröffentlicht. Ich kann Dir nämlich garantieren: Du wirst mehr wollen!!! :)

Sarah hat gesagt…

Das Buch klingt toll! Muss ich mir gleich mal merken :) Keine Ahnung warum die Autorin nicht schon bekannter ist. Sogar das Cover finde ich unheimlich schön! Danke also für den Tipp :)

Karo hat gesagt…

@Sarah: Ja, das Cover ist toll, die kleinen Ornamente und Blätter... Toll!
Ich finde, Joss Stirling sollte dringend aus der Nische des Geheimtipps raus und von seeeehr vielen gelesen werden (liegt es vielleicht daran, dass sie eine britische Autorin ist?). Umso länger bleiben uns die Benedict-Brüder erhalten. Freut mich, dass Dich die Bücher interessieren! Du wirst es sicher nicht bereuen. :)

Anonym hat gesagt…

Ich habe das Buch auch gelesen, in nur zwei Tagen. Ich konnte das Buch nicht mehr weglegen und meine Mutter hat deswegen auch schon einen kleinen Ausraster bekommen:D
Ich muss deiner Rezension zustimmen das Buch war echt toll, romantisch, spannend und einfach...WOW!